Institut für Deutsch als Fremdsprache
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Internationales Forschungszentrum Chamisso-Literatur (IFC)

Das am Institut für Deutsch als Fremdsprache mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung etablierte Internationale Forschungszentrum Chamisso-Literatur wurde 2014 offiziell eröffnet. In diesem Zentrum werden im internationalen Forschungsverbund und unter Mitarbeit der Studierenden in DaF Fragen der Gegenwart als Ausdruck einer Epoche vielgestaltiger Globalität erforscht.

Methodisch verfeinert und vertieft wird das fragende Denken an den Schnittstellen der Geistes- und Sozialwissenschaften, aber auch von Ökonomik, Technikwissenschaft und Bildungsforschung. Das Interesse gilt einer neuen Grundlegung der Literaturwissenschaft anhand literarischer Werke, die einen Kulturen- und Sprachenwechsel thematisieren und/oder sich mit der Logik von Machtkämpfen im Rahmen einer noch weitgehend unbegriffenen Globalität beschäftigen.

Damit Theorie und Praxis wechselseitig füreinander fruchtbar werden, fördert das IFC den gesellschaftlichen Austausch in neuen Formaten. Unter anderem wird derzeit ein internationales Netzwerk literarischer Autorinnen und Autoren sowie von Forscherinnen und Forschern und Vertretern internationaler Organisationen etabliert. Das IFC veranstaltet zudem – auch in Zusammenarbeit mit dem Münchner Literaturhaus, dem Lyrik-Kabinett und dem Literatur-Fest – Lesungen und wissenschaftliche Tagungen und Diskurse. Darüber hinaus organisiert das IFC pro Semester mindestens eine Poetikdozentur mit einer herausragenden Autorin oder einem herausragenden Autor (Chamisso-Preisträger), veranstaltet das Münchner Lesefest im Auftrag der Robert Bosch Stiftung und organisiert und vermittelt zahlreiche Schulveranstaltungen unterschiedlicher Formate. Eine Gruppe von Autoren/Autorinnen und die Leitung des IFC erarbeiten derzeit das Konzept der Literaturdidaktik des Dialogs, mit einer Reihe von Materialbänden.

Personal und Funktionen IFC:
Prof. Dr. Jörg Roche Geschäftsführender Direktor
Prof. Dr. Gesine Schiewer Ko-Direktorin (Präsidentin der Gesellschaft für Interkult. Germanistik)
PD Dr. Thomas Hardy Borgard Koordination Wissenschaftliche Programme
Mieke Tsakalis Koordination Administration und Finanzen
Marianne Völlmin Koordination Schulprogramme
Irmgard Brandstetter Programmassistenz
Heike Lohf Verwaltungssekretariat des Instituts für Deutsch als Fremdsprache
Tobias Schickhaus Literaturarchiv