Institut für Deutsch als Fremdsprache
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Internationales Forschungszentrum Chamisso-Literatur (IFC)

An der Universität München wird mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung das internationale Forschungszentrum 'Chamisso-Literatur' (IFC) eingerichtet. Damit soll dieser literarisch hoch wirksamen Literatur in Forschung und Lehre zu stärkerer wissenschaftlicher Geltung verholfen werden. Das  Zentrum will dabei auch in der wissenschaftlichen Beschäftigung mit der Chamisso-Literatur, ihren Autorinnen und Autoren sowie den internationalen Rezeptionsbedingungen die genuin xenologische Perspektivik der Literatur abbilden, also unterschiedlichen, interdisziplinären  und interkulturellen wissenschaftlichen Perspektiven Raum geben.

Dazu soll ein internationales Netz von Forscherinnen und Forschern aufgebaut werden, das direkte Verbindungen zu den Autorinnen und Autoren unterhält und breit in die Öffentlichkeit wirkt. Das Zentrum stärkt den literaturwissenschaftlichen Schwerpunkt des DaF-Institutes und dessen  Position bei der Einwerbung weiterer Ressourcen. Die wissenschaftlichen Schwerpunktsetzungen erfordern die Vernetzung von Wissenschaftlerinnen/ Wissenschaftlern, Promovendinnen und Promovenden, Autorinnen und Autoren sowie von Vertretern internationaler Kulturorganisationen und anderer relevanter Einrichtungen. Tagungen, Publikationen, eine Internetplattform, Meisterklassen, eine kontinuierlich besetzte Poetikdozentur mit wechselnden Preisträgerinnen und Preisträgern, Lesungen und ein Forschungsarchiv sollen sukzessive initiiert und verstetigt werden. In der grundständigen Lehre in den B.A.-Studiengängen und im Internationalen Master DaF sollen die Forschungsinhalte künftig systematisch abgebildet und verankert werden. Dazu werden die Poetik-Dozentinnen und –Dozenten auch in der akademischen Lehre in den Studiengängen mitwirken.

Das IFC versteht sich dabei als Begegnungsstätte der Literatur-, Kultur- und Textwissenschaften, Soziologie, Politikwissenschaft, Migrationsforschung, Mehrsprachigkeitslinguistik, Kontakt- und Konfliktlinguistik und Philosophie. Ein zentrales Anliegen des Zentrums ist ferner die Arbeit mit den deutschen Kultusministerien und  den Schulen sowie das Wirken in die Öffentlichkeit. Das Zentrum ist erreichbar über chamisso@daf.lmu.de.