Institut für Deutsch als Fremdsprache
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Germanistische Institutspartnerschaft (GIP) mit Chile

 "Aufbau eines DaF-Kompetenzzentrums in Lateinamerika" und Master mit Doppelabschluss "Internationaler Master DaF"

Seit 2014 besteht zwischen dem Institut für Deutsch als Fremdsprache der LMU und dem Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt in Santiago de Chile (LBI) eine Germanistische Institutspartnerschaft (GIP), die vom DAAD gefördert wird. Inzwischen ist das LBI an die staatliche Universität von Talca angegliedert.

Das Hauptziel der GIP ist die Einrichtung eines DaF-Kompetenz¬zentrums zur Aufwertung des Niveaus der Deutschlehrerausbildung in Chile mit Ausstrahlung in die gesamte Region Lateinamerika. Dies soll durch die Intensivierung der Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von berufstätigen Deutsch-Lehrkräften in Chile mit Hilfe von medial gestützten Kursformaten sowie durch die Verbesserung der sprachlichen Studienvorbereitung und -begleitung für zukünftige DaF-Studierende erreicht werden.

Andererseits soll die Deutschlehrerausbildung in Chile nachhaltig weiter ausgebaut werden, indem ein innovatives Konzept für einen deutsch-chilenischen M.A.-Doppelabschluss in DaF erarbeitet und mittelfristig umgesetzt wird.

Die Kooperation zwischen dem Institut für DaF der LMU und der Deutschabteilung der Universidad de Talca zur Einrichtung eines gemeinsamen Master-Studiengangs mit Doppelabschluss wird seit 2016 vom DAAD gefördert (Vorbereitungsphase).