Institut für Deutsch als Fremdsprache
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Bildungssprache Deutsch für berufliche Schulen

Entwicklung, Pilotierung und Implementierung handlungsorientierter Unterrichtskonzepte im Fach Deutsch für Berufsschulen und in der Lehrerausbildung (gefördert durch das Mercator Institut für Sprachförderung und DaZ Köln 2014-2017)

Zu Konzept und Erwerb bildungssprachlicher Kompetenzen gibt es – trotz erhöhter öffentlicher Aufmerksamkeit und Relevanz des Themas – bisher wenige belastbare Studien. Die langjährigen Erfahrungen und Forschungen des Instituts für Deutsch als Fremdsprache (zu Berufsdeutsch, Berufssprache Deutsch, Kinder-Universität, Fachsprachenvermittlung in den Programmen der Deutsch-Uni Online) geben jedoch viel Grund zu der Annahme, dass gerade im Bereich der berufssprachlichen Ausbildung handlungsorientierte Vermittlungsverfahren traditionellen formbasierten Vermittlungs- und Förderverfahren weit überlegen sind.

Die Dringlichkeit einer soliden Erforschung des Erwerbs beruflicher Bildungssprachen ist nicht zuletzt durch die in Bildungsstudien breit dokumentierten schulischen Probleme vor allem von Jugendlichen mit Migrationshintergrund gegeben. Sie wird erhöht durch die dramatische Zunahme von "Quereinsteigern" (vor allem Flüchtlingen und Asylbewerberinnen und -bewerbern) in den – wegen der entsprechenden Schulpflicht besonders betroffenen beruflichen – Schulsystemen. Das FuE-Projekt hat daher zum Ziel, handlungsorientierte Lehrverfahren für mündlich- und schriftsprachliche Kompetenzen in unterschiedlichen Fachgebieten (medizinisch-technische Angestellte, Einzelhandel, Mechatronik) wissenschaftlich in Langzeitstudien zu untersuchen. Dafür werden Materialpakte entwickelt und in Schulklassen mit unterschiedlichen Zielgruppen (darunter auch Quereinsteiger) umgesetzt. Gleichzeitig wird evaluiert, welche Effekte Fortbildungen von Lehrkräften haben und wie die Erkenntnisse sinnvoll in akademische Ausbildungskonzepte umgesetzt werden können.

Einschlägig ist dabei das an LMU und auch in Kooperation mit der TUM eingeführte Zweitfach in der Lehramtsausbildung für berufliche Schulen Sprache Kommunikation Deutsch. Die vielfältigen Erfahrungen und Forschungsergebnisse haben zudem einen signifikanten Einfluss auf die Strukturierung des neuen bayerischen Lehrplans für berufliche Schulen (ab 2016) und für den Lehrplan für BAF-Klassen (ab 2017) gehabt, die auf dem Prinzip der vollständigen Handlung aufbauen.

Die Arbeiten bilden den fachlichen und wissenschaftlichen Kern der Entwicklung (und Beforschung) des "Bayerischen Modells" der beruflichen und berufssprachlichen Vorbereitung (mit Berufsvorbereitungs- und Berufsintegrationsjahren, BVJ, BIJ), das KMK und Flüchtlingsrat bereits 2014 den anderen Bundesländern als Modell empfohlen hat. Projekt und weitere FuE-Arbeiten am Institut sind daher mit zahlreichen curricularen Entwicklungs- und Fortbildungsprojekten in Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen kooperativ verbunden.

Mercator Institut Bildungssprache Deutsch für berufliche Schulen
Mercator Institut Lehrkräfte an beruflichen Schulen auf den Unterricht vorbereiten

Hannes Seidl Stiftung Berufsprache Deutsch

Unterrichtsfach "Sprache und Kommunikation"

Hauptantragsteller: Jörg Roche
Projektleitungen: Jörg Roche, Claudia Riehl, Alfred Riedl
Koordination: Elisabetta Terrasi-Haufe
Promovendinnen/Promovenden: Barbara Baumann, Martina Hoffmann, Susanne Kirndorfer, Felix Steffan
Hilfskräfte: Martina Heinle, Julia Pötzl

Weitere Projekte an Berufsschulen

Wissenschaftliche Begleitung:

Unterrichtskonzept „Berufssprache Deutsch“ und Überarbeitung des Lehrplans Deutsch an Beruflichen Schulen am ISB
Fachlehrplan 1624
Fachlehrplan 1625

Fortbildungsportal Akademie für Lernfortbildung und Personalführung Dillingen (ALP)

Projekt "Perspektive Beruf für Asylbewerber und Flüchtlinge" der Stiftung Bildungspakt

Bund-Länder-Projekt "Bildung durch Sprache und Schrift" "Qualitätsrahmen Sprache – für jugendliche Asylsuchende und Flüchtlinge"

Materialentwicklung:

Mitentwicklung der Lehrerhandreichung für den BAF-Unterricht am ISB

Wissenschaftliche Betreuung der ISB-Arbeitskreise zur Materialentwicklung für Unterricht und Fortbildungen im Rahmen von Berufssprache Deutsch

TRIUMPF