Institut für Deutsch als Fremdsprache
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ersthelfer-Leitfaden für ehrenamtliche Sprach- und Kulturvermittler im Bereich Asyl

Seit dem Wintersemester 2015/16 erstellt eine studentische Arbeitsgruppe des Instituts für Deutsch als Fremdsprache der Ludwig-Maximilians-Universität ein PDF-Arbeitsheft mit Leitfaden und konkret einsetzbaren Materialien für Helfer, die im Erstkontakt mit Geflüchteten tätig sind.

Die stark bebilderten Kopiervorlagen mit relevantem Wortschatz, situativ eingebetteten Redemitteln und vorwiegend rezeptiv ausgerichteten Übungen bieten eine erste sprachliche und kulturelle Vorbereitung auf das Leben in Deutschland. Durch den Fokus auf Handlungsfelder und Mini-Szenarien aus dem deutschen Alltag, die für Flüchtlinge relevant sind und sein können, ist das Konzept stärker als andere interkulturell ausgerichtet. Die Auswahl der Situationen und Redemittel beruht dabei auf der vorhergehenden Analyse von Unterschieden zwischen dem Alltag in Deutschland und in den Herkunftsländern der Geflüchteten.

Um die Helfer für solche kulturellen (und ggf. sprachlichen) Differenzen zu sensibilisieren, enthalten die Lehrerhinweise an entsprechenden Stellen landeskundliche Hintergrundinformationen. Das Projekt ist auch Teil des Fortbildungsprogramms, das vom Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert wird.

Projektleitung: Jörg Roche
Projektkoordination: Anne Biedermann
Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter:
Mitglieder der Fachschaft und Studierende des Instituts (Selma Bastah, Nurida Bayramova, Micaela Binner, Raphael Dick, Daniel Echter, Brigitte Fisher, Michael Frotscher, Edona Neziri, Corinna Niederreiter, Vendula Pavlacka, Andrea Pletz , Mitra Shateri, Sarah Siedelahl-Anees, Daniela Steffan, Nigar Zahidli)