Institut für Deutsch als Fremdsprache
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Studienmodul „Lehren und Lernen mit elektronischen (online-) Medien“

Förderprogramm des DAAD: DaF-Studienmodule 2016

Ziel des Moduls ist es, die Nutzer mit den möglichen Mehrwerten von elektronischen, vorwiegend online-Medien, theoretisch und praktisch vertraut zu machen. Dabei geht es nicht um die Medien als Selbstzweck zwischen Medienhysterie und medialem Edutainment, sondern um Medien als zielführende Instrumente für die Verbesserung und Beschleunigung des Sprach- und Kulturerwerbs.

Es geht darum zu zeigen, an welchen Stellen, bei welchen Lerngruppen und unter welchen Bedingungen und Zielsetzungen der Einsatz von online-Medien Lernmehrwerte generieren kann. Demzufolge behandeln die 10 Kapitel und 30 Lerneinheiten des Moduls immer theoretisch fundierte Perspektiven einer medial-gestützten Fremdsprachendidaktik, die die erfahrene oder zukünftige Lehr- und Lern-Praxis der Teilnehmer reflektiert.

Dazu werden unterschiedliche Perspektiven thematisiert: lerntheoretische, psycho- und kognitionslinguistische, medientheoretische und -didaktische, linguistische, technologische, evaluatorische, administrative, rechtliche und budgetäre.

Hauptantragsteller und Projektleitung: Jörg Roche
Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter: Dr. Katsiaryna EL-Bouz, Julia Bode