Institut für Deutsch als Fremdsprache
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lebenslauf

Prof. J.J.M.D.W. van Peer, Ph.D.

Anschrift:

Ferdinand Coosemansstraat 87
B - 2600 Antwerpen
Belgien
Tel. + Fax: +32 (0)32185436

Geburtsdatum: 03-08-1947
Nationalität: Belgisch
Familienstand: Verheiratet (seit 1970), keine Kinder
Sprachkenntnisse: Niederländisch / Englisch / Deutsch / Französisch
Grundkenntnisse: Portugiesisch / Russisch
Freizeit: Langstreckenlaufen und Mountainbiking

 

Werdegang

  • 2015 Advisor to the company Strategy of Mind (http://www.strategyofmind.com/#home-section)
  • 2014- Co-organizer of the ‘scientific café’ in Antwerp
  • 2014- Chairman of the Advisory Research Committee of the project ‘De Boekenkaravaan’, Antwerp, Belgium
  • 2013- Teaching Business Research Methods at the Antwerp Management School
  • 2011-2013 Freiberuflicher Moderator für die Unternehmensberatung De Baak Belgium (siehe: http://www.debaak.nl/landingpages/antwerpen).
  • 2010- Mitgründer (und Federführung) des Vereins e.V. Mali-ka-di (siehe www.mali-ka-di.org).
  • 2010-2013 Gründer und Hauptherausgeber der internationalen Zeitschrift Scientific Study of Literature (veröffentlicht von John Benjamins; siehe: http://benjamins.com/#catalog/journals/ssol/board)
  • 2010- Eintritt in den Ruhestand.
  • 2009 Organisation des gemeinsamen Symposiums von ISRE / IGEL: „Language and Emotion“. Universität Löwen, Belgien, 07.08.2009.
  • 2007 Erskine Fellowship an der University of Canterbury, Christchurch, New Zealand (September)
  • 2007 Gastprofessur, Institut für Fremdsprachen, Horlivka, und an der Nationalen Sprachwissenschaftlichen Universität Kiev, Ukraine.
  • 2006 Gastprofessur, Departments of Comparative Literature and Psychology, University of Alberta, Kanada (04.10 – 18.12)
  • 2006 Gastredakteur (zusammen mit David Miall von der University of Alberta) der thematischen Reihe über ästhetische Universalien des Magazins Poetics Today (in Vorbereitung).
  • 2006 Organisation der 10. internationalen Konferenz von IGEL (Internationale Gesellschaft für Empirische Literaturwissenschaft) und des interdisziplinären Sommer Instituts für junge Forscher, München.
  • 2005-  Gewählt zum Mitglied des Fakultätsrats.
  • 2005 Gastredakteur der thematischen Reihe zu Theorie von Foregrounding des Magazins Language and Literature (in Druck).
  • 2005 Gastprofessur an der Faculté des Lettres et Sciences Humaines an der Universität von La Manouba-Tunis (September - October).
  • 2004- Gewählt zum Präsidenten der International Association of Empirical Study of Literature (IGEL).
  • 2003 Gastprofessur an der Universidade Federal do Rio de Janeiro, Brasilien.
  • 2002- Mitherausgeber der Serie Kommunikation und Kulturen. Münchner Forschung zur Interkulturalität, beim LIT-Verlag, Münster.
  • 2002 Gastprofessur an der Kiewer Nationalen Linguistischen Universität (Februar - März).
  • 2002 Gründung des internationalen REDES Projektes.
  • 2002-2004 Gewählt zum Stellvertretenden Studiendekan der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität München.
  • 2001 Gastprofessur beim Programm für Kognitive Psychologie, Universität Memphis, TN (Oktober - Dezember).
  • 2001 Gastprofessur an der Universidade Federal do Rio de Janeiro, Brasilien (August - September).
  • 2000-2002 Erneut gewählt zum Studiendekan der zwei zusammengelegten Sprachphilosophischen Fakultäten der LMU.
  • 2000- Herausgeber der neuen Serie Linguistic Approaches to Literature, John Benjamins zusammen mit Peter Verdonk und Gerard Steen (Freie Universität Amsterdam).
  • 2000-2003 Gewählt zum (ersten nicht-englischsprachigen) Präsidenten der Poetics and Linguistics Association (PALA).
  • 1999- Mitglied des internationalen Beirats der Serie Utrecht Publications in General and Comparative Literature, John Benjamins.
  • 1998-2002 Gewählt zum Studiendekan der Sprachphilosophischen Fakultät II, LMU.
  • 1998- Fellow der IAEA (International Association for Empirical Aesthetics)
  • 1998 DAAD-Kurzzeitdozentur an der Pädagogischen Fakultät der Aïn-Shams-Universität, Kairo (September - Oktober).
  • 1998 Gastprofessur am DAAD-Sommerkurs "Form und Funktion", 14.-22. September, Goethe-Institut Alexandrien, Ägypten.
  • 1998-2008 Mitglied des Executive Council, IGEL (Internationale Gesellschaft für empirische Literaturforschung).
  • 1998-2000 Geschäftsführender Vorstand des Instituts für Deutsch als Fremdsprache.
  • 1997- Professur für Literaturwissenschaft, mit Schwerpunkt Interkulturelle Hermeneutik (Nachfolge Prof. Dr. Dietrich Krusche), am Institut für Deutsch als Fremdsprache, Ludwig-Maximilians-Universität München. (Dienstantritt: 1. Oktober 1997)
  • 1996-1998 Vize-Präsident der International Association for Empirical Aesthetics.
  • 1996-1997 Mitglied des Wissenschaftrats des Niederländischen Forschungsinstituts für Literaturwissenschaft.
  • 1997 Organisation des Symposions "The Return of Thematic Studies in Literature", anläßlich der Jahrestagung der "International Association of Literary Semantics", Universität Freiburg, 4.-7. April 1997.
  • 1996 Organisation des Symposions "Neo-Formalism / Neo-Structuralism" anläßlich der Tagung der "International Association for Empirical Aesthetics", Karls-Universität, Prag, 1.-4. August 1996.
  • 1996 Gastprofessur an der Princeton University, Department of Comparative Literature, (April-Mai 1996).
  • 1996 Organisation des Seminars über literarische Wertung, mit Prof. Dr. Harald Fricke (Université de Fribourg, Schweiz), und Prof. Dr. Gun Semin (Freie Universität Amsterdam), in Auftrag des Niederländischen Forschungsinstituts für Literaturwissenschaft, Utrecht, 7.-8. März 1996.
  • 1996 Organisation des jährlichen Seminars "Neue Entwicklungen in der Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft und Filmwissenschaft", Niederländisches Forschungsinstituts für Literaturwissenschaft, Utrecht, 15.-16. Februar 1996.
  • 1996 Gemeinsame Lehrveranstaltung im Rahmen des Erasmus Intensive Program "European Literary Studies", über "Autobiographie: Formen und Funktionen der Selbst-Darstellung", Universität Lissabon, 3.-24. Juli 1996.
  • 1996 Organisation der Jahrestagung der Niederländischen Gesellschaft für Vergleichende Literaturwissenschaft, Amsterdam, 15. März 1996.
  • 1995 Organisation einer Sondersitzung über "Real Readers" auf der Jahrestagung der Modern Language Association (MLA) in Chicago, Dezember 1995.
  • 1995 Organisation des 8. Kolloquiums der ICLA "Committee on Literary Theory" über "Literature and Philosophy", zusammen mit Prof. Ziva Ben Porat (The Porter Institute for Poetics and Comparative Literature), Tel Aviv Universität, März 1996.
  • 1995 Organisation der internationalen Tagung über "Narrative Perspective: Cognition and Emotion," gefördert von der Niederländischen Organisation für Forschung. (1.-3 Juni 1995). Teilnehmer: Noël Carroll (Madison-Wisconsin), Seymour Chatman (Berkeley), Monika Fludernik (Freiburg), Arthur Graesser (Memphis), Uri Margolin (Edmonton), David Miall (Edmonton), Daniel Morrow (New Hampshire), James Phelan (Ohio), Gerald Prince (Pennsylvania), Warren Sack (M.I.T.), Michael Short (Lancaster).
  • 1995 Organisation der Jahrestagung der Niederländischen Gesellschaft für Vergleichende Literaturwissenschaft, Amsterdam, 18. März 1995.
  • 1995 Gemeinsame Lehrveranstaltung im Rahmen des Erasmus Intensive Program "European Literary Studies," Universität Göttingen, 12. Februar - 4. März, über "Cultural and Anthropological Impact of Humor and Laughter. Genre Formation in European Literatures: Comedy, Parody, Grotesque, and Satire."
  • 1994 Organisation des jährlichen Seminars über "Neue Entwicklungen in der Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft und Filmwissenschaft", am Niederländischen Forschungsinstitut für Literaturwissenschaft. Utrecht, 23.-24. März 1995.
  • 1994- Berater der Zeitschrift Empirical Studies of the Arts.
  • 1994 Organisation des 7. Kolloquiums des ICLA "Committee on Literary Theory", über "Theories and Methodologies for Studying Intercultural Relations in Literary Studies", anläßlich des 14. Kongresses der "International Comparative Literature Association", University of Alberta, Edmonton, Canada, 17. August.
  • 1994 Gastprofessur am Institut für Semiotik, TU Berlin, April-Mai.
  • 1994-1997 Sekretär der Niederländischen Gesellschaft für Vergleichende Literaturwissenschaft.
  • 1994 Gemeinsame Lehrveranstaltung im Rahmen des Erasmus Intensive Program "European Literary Studies", Universität Leuven (Belgien), 1.-26. März.
  • 1994- Berater der Zeitschrift Discourse Processes (Ablex Publ. Co.)
  • 1993 Gastprofessur an der Stanford University, Department of Comparative Literature (Februar - August.)
  • 1993 Organisation des 6. Kolloquiums der ICLA "Committee on Literary Theory" über "Literature and Science", zusammen mit Dr. Elinor Shaffer (East Anglia). Institute of Romance Studies, London University, 13.-15. April.
  • 1993 Gemeinsame Lehrveranstaltung im Rahmen des Erasmus Intensive Program "European Literary Studies," Universität Utrecht, 11. Januar - 4. Februar. Thema: "Evaluation, Canonization and Reception of Literature".
  • 1993 Organisation des internationalen Symposions "The Confrontation of Personal and Textual Values", Universität Utrecht, 15. Januar.
  • 1992 Gemeinsame Lehrveranstaltung im Rahmen des Erasmus Intensive Program "European Literary Studies," Universität Lissabon, 1.-29. Juli. Thema: "European Literatures and Their Confrontation with New Worlds".
  • 1992 Organisation des 5. Kolloquiums des ICLA "Committee on Literary Theory", über "Fictions in Literature and in Literary Theory", zusammen mit Prof. Elrud Ibsch (Freie Universität Amsterdam), Funchal, Universität Madeira.
  • 1992- Berater der Zeitschrift Language and Literature (Longman).
  • 1992 Mitglied der Berufungskommission für den Lehrstuhl Theater- und Filmgeschichte, Faculteit der Letteren, Universität Utrecht.
  • 1991 Organisation des 4. Kolloquiums des ICLA "Committee on Literary Theory" über "Theories of Imagination", zusammen mit Prof. E. Ibsch. Aoyama Gakuin Universität, Tokyo, 23. - 28. August.
  • 1991 Gemeinsame Lehrveranstaltung im Rahmen des Erasmus Intensive Program "European Literary Studies", (18. Februar - 15. März), Universität Leuven, Belgien. Thema: "Canon Formation in Modern Society".
  • 1990 Organisation des 3. Kolloquiums des ICLA "Committee on Literary Theory" über "Literary Concepts: East and West", zusammen miet Prof. Han-liang Chang (National University of Taiwan). Taipeh, 30. April - 1. Mai, R.O.C.
  • 1989-1991 Vorstand des Weiterbildungsprogramms "Literatur und Emotionen", Universität Utrecht, Oktober 1989 / Februar 1990 and Oktober 1990 / Februar 1991.
  • 1989 Organisation des 2. Kolloquiums des ICLA "Committee on Literary Theory" über "Are there Laws in Literary History?", zusammen mit Prof. Elrud Ibsch. Universität Lissabon, 16.-17. März.
  • 1988- Professur für Theoretische Literaturwissenschaft, Universität Utrecht, Niederlande (September 1988).
  • 1988- Vorstandsmitglied des Instituts für Allgemeine Literaturwissenschaft; Vorsitzender der Unterrichtskommission
  • 1988- Berater der Serie Utrecht Publications in General and Comparative Literature (John Benjamins).
  • 1988- Wahl zum Fellow of Clare Hall (Universität Cambridge).
  • 1988-1997 Sekretär des ICLA "Committee on Literary Theory" (International Comparative Literature Association).
  • 1987 Gastmitgliedschaft ("Visiting Fellow") in Clare Hall, Universität Cambridge (Februar - Juni)
  • 1984-1987 Mitglied des Fachbereichsrats an der Faculteit der Letteren, Universität Tilburg, Niederlande.
  • 1984-1985 Vorsitzender der Unterrichtskommission, Universität Tilburg.
  • 1985- Organisation des halbjährigen Workshops über literarische Sozialisation, Universität Tilburg, 25-2-85; 17-1-86; 23-5-86; 28-11-86; 10-12-87.
  • 1985 Kurs für Forschungs-Management, organisiert durch die Inter-Universitäre Management-Gruppe, Amsterdam.
  • 1984 Organisation des Symposions "The Relevance of Stylistics for the Teaching of Literature", anläßlich des AILA World Kongresses, Universität Brüssel.
  • 1984 Mitglied der Berufungskommission für den Lehrstuhl Literaturdidaktik, Universität Tilburg.
  • 1983-1984 Begutachter der Präsentationsvorhaben über Stilistik, anläßlich des AILA World Kongresses (Association Internationale de Linguistique Appliquée), Freie Universität Brüssel.
  • 1983 Organisation des internationalen Workshops "Pragmatics and Stylistics" zusammen mit Prof. Dr. Konrad Ehlich (jetzt an der Universität München), 30. Juni - 1. Juli. Organisation des internationalen Symposions über Muttersprachdidaktik, Universität Tilburg, 16. Dezember 1983.
  • 1981-1988 Mitarbeiter im Fachbereich Textlinguistik an der Faculteit der Letteren, Universität Tilburg.
  • 1980 Ph.D., Universität Lancaster. Begutachter: Prof. Dr. Roger Fowler (Universität East Anglia) und Prof. Dr. Geoffrey Leech (Universität Lancaster).
  • 1977-1979 British Council Research Scholar, Universität Lancaster.
  • 1975-1981 Dozent am Institut für Lehrerausbildung, Turnhout, Belgien.
  • 1973-1975 Englisch- und Niederländisch-Lehrer an unterschiedlichen belgischen Schulen.
  • 1971-1973 Englisch-Lehrer am Lycée "El-Ghazzali", Sour-el-Ghozlane, und am "Lycée Polyvalent", Touggourt Oasis, Algerien.
  • 1969-1971 Niederländisch-Lehrer, Stabroek, Belgien.
  • 1969 M.A. in Englischer Philologie, Sprachphilosophische Fakultät, Universität Leuven, Belgien.
  • 1967 B.A. in Englischer Philologie, Sprachphilosophische Fakultät, Universität Antwerpen, Belgien.

 

zurück zur Person

 


Servicebereich