Institut für Deutsch als Fremdsprache
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Form und Gebrauch des Deutschen in Mittel- und Osteuropa

Projektleitung: Prof. Dr. Ludwig M. Eichinger
Projektkoordination: PD Dr. Claudia Maria Riehl

Projektträger: DFG

Projektphase: 2000-2003

In diesem Projekt wurde die sprachliche Situation des Deutschen in ehemals deutschsprachigen Gebieten und Sprachinseln in Tschechien, Polen, Ungarn, Rumänien, der Ukraine und Russland untersucht. Dazu wurden die soziolinguistische Situation sowie sprachliche Daten (regionale Varietät, Sprachkontakt, Code-switching) beschrieben. Diese sind in etwa 40 Sprecher-Interviews pro Untersuchungsregion dokumentiert, die unter der Leitung von C. M. Riehl erhoben und analysiert wurden.

Publikation:
Eichinger, Ludwig M./Plewnia, Albrecht/ Riehl, Claudia Maria (2008): Handbuch der deutschen Sprachminderheiten in Mittel- und Osteuropa. Tübingen: Narr.