Institut für Deutsch als Fremdsprache
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Sprache und regionale Identität (am Beispiel regionaler Varietäten des Deutschen)

Projektleitung:
PD Dr. Claudia Maria Riehl
PD Dr. Doris Tophinke

Projektträger: DFG

Projektphase: 1997-2000

In diesem Projekt, das im Rahmen des SFB "Identitäten und Alteritäten" der Universität Freiburg durchgeführt wurde, wurden Spracheinstellungen und Stereotype der Sprecher gegenüber regionalen Varietäten und Dialekten eruiert. Dazu wurden umfangreiche narrative Interviews mit Sprechern von regionalen Varietäten in verschiedenen Regionen Deutschlands durchgeführt und diskursiv analysiert.

Publikation:
Riehl, Claudia Maria (2000): Spracheinstellungen und Stereotype im Lichte diskursiver Praxis, in: Einstel­lungsforschung in der Linguistik und Nachbardisziplinen, hg. von Szilvia Demin­ger u.a. Frankfurt u.a.: Lang (VarioLingua 10), 141-160.