Institut für Deutsch als Fremdsprache
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Abschlussbericht übergeben

24.11.2021

Übergabe des AbschlussberichtsÜbergabe des Abschlussberichts, v.l.: Matthias Springer, Florian Kraus und Christine Fourcaud (Foto: Andreas Gebert)

Am Mittwoch, den 24.11.2021 überreichten Dr. Christine Fourcaud (Universität des Reims und Forschungslabor LiLPa (UR1339) der Universität Strsbourg) und Dr. Matthias Springer vom Institut Deutsch als Fremdsprache den Abschlussbericht ihrer Evaluation der Schnupperstunde Französisch im Netzwerk der Münchner Elysée-Kindertagestätten dem Münchner Stadtschulrat Florian Kraus im Beisein der französischen Generalkonsulin Corinne Pereira.

Die Studie, die unter dem Titel "Frühkindlicher Fremdsprachenerwerb in den « Elysée-Kitas » publiziert wurde, entstand im Auftrag der Landeshauptstadt München im Rahmen eines Forschungsprojekts von 2018 - 2020. Darin untersuchte das deutsch-französische Team in städtischen Kindertagestätten die "Schnupperstunde Französisch", die in Zusammenarbeit mit dem Institut Francais seit 2014 im Rahmen des Netzwerks der Elysée-Kitas angeboten wird. Bei diesem Netzwerk handelt es sich um eine französisch-deutsche Initiative zur Stärkung der jeweiligen Sprache im vorschulischen Bereich. Unterstützt wurde das Projekt vom Forschungsinstitut LiLPa (UR1339) der Université de Strasbourg.

Die Studie gibt wertvolle Einblicke in den frühkindlichen Mehrspracherwerb. Sie beleuchtet die Fragestellungen, inwiefern die Schnupperstunde Französisch die soziale und politische Teilhabe aller Beteiligten fördert, welche entwicklungspsychologischen Erwartungen an den frühen Fremdsprachenerwerb die Mitbeteiligten haben und wie Kleinkinder metalinguistische Bewusstheit bei nur geringem Kontakt zur Fremdsprache erwerben.

Die Übergabe fand im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Haus der Kinder in der Infanteriestraße statt, das zusammen mit dem Kindergarten Fallmerayerstaße mit dem Titel "Elysée-Kita" ausgezeichnet wurde.